Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/9/d514406549/htdocs/champuswelt/wp-content/plugins/social-networks-auto-poster-facebook-twitter-g/inc/nxs_functions_engine.php on line 173

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/9/d514406549/htdocs/champuswelt/wp-content/plugins/social-networks-auto-poster-facebook-twitter-g/inc/nxs_functions_engine.php on line 180
Champagner und Krustentiere... - Champuswelt - Champagne Premium Blog

Champagner und Krustentiere…

28. Mai 2016 |Allgemein Empfehlungen

Wer kennt das nicht, man ist in einem Fine Dining Restaurant und bestellt Krustentiere. Die Serviette steckt man sich in den Blusenausschnitt oder versucht zumindest die Kleidung so abzudecken, dass keine Flecken auf die Kleidung kommen sollen.

Und dann….die Serviette rutscht, sie landet auf dem Teller, auf dem Schoß oder die Spritzer gehen unmittelbar an der Serviettenabdeckung vorbei.

NUN – vor Kurzem war ich in der Champagne in einem Michelin Stern Restaurant und bekam zu den bestellten Krustentieren anstatt einer Servierette direkt einen kurzen Eßlatz gebracht.

Dieser sollte dazu dienen die Kleidung von Speiseresten freizuhalten und die Idee hat mich begeistert, weil man aus Seidenblusen und Seidenkravatten gerade Safran und Curryflecken niemals richtig entfernt bekommt.

Aus diesem Grund habe ich begeistert die Idee aufgegriffen und den Latz für mich salonfähig gemacht.

Der ursprünglich jeansähnliche Stoff wurde durch doppelt gelegte mercerisierte Baumwolle ersetzt. Zudem habe ich den Latz etwas breiter gemacht und die Bändchen etwas länger, damit dieser auch in der Herrenwelt  beim Essen vorsorglichfür den Kravattenschutz  dienen kann. Der Eßlatz ist so lange, dass er auch die Serviette ersetzt.

Der Eßlatz wurde dann noch vor Produktionsbeginn richtig in die Mangel genommen indem Curry, Ketchup und Safran darauf verteilt wurde. Anschließend wurde er gewaschen und alle Flecken gingen tadellos raus.

Der Eßlatz ist von nun an immer dabei, für Dinner und Lunch habe ich ihn jederzeit klein und griffbereit in meiner Handtasche. So komme ich nie mehr in die Verlegenheit mir eine Serviette in den Blusenausschnitt zu stecken, die dann während des Essens ohnehin wieder verruscht und unmöglich aussieht.

In der nächsten Zeit werde ich mich mit Küchenschürzen beschäftigen und dann die ideale Küchenschürze für ein schönes Kochevent – begleitet mit Champagner – präsentieren.

Gerne würde ich Ihre Meinung wissen, seien Sie herzlich ermuntert mir einen Kommentar auf dem Blog zu hinterlassen, ich bin schon gespannt ! 🙂

 

 

Das könnte Sie auch interessieren